LIFE Wiesenvögel NRW

Am 1. Oktober 2020 startete das neue EU-Projekt „LIFE Wiesenvögel NRW. Das Projekt wird vom Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV) geleitet und gemeinsam mit insgesamt zehn Biostationen durchgeführt, worunter sich auch das Naturschutzzentrum im Kreis Kleve befindet. Ein weiterer Partner ist die niederländische vogelkundliche Organisation SOVON.

Ziel des Projektes ist es, die Lebensbedingungen für in Wiesen und Weiden sowie mittlerweile auch auf Äckern brütende charakteristische Vogelarten des Feuchtgrünlandes in insgesamt acht EU-Vogelschutzgebieten in NRW zu verbessern. Die Zielartens sind Uferschnepfe, Großer Brachvogel, Rotschenkel, Kiebitz, Bekassine, Löffelente, Knäkente und Wiesenpieper. Alle diese Arten stehen auf der Roten Liste der in Nordrhein-Westfalen gefährdeten Vogelarten. Vom „Unterer Niederrhein“ bis zur „Weseraue“ sollen außerdem langfristig die auf ihrem Vogelzug rastende Wiesen- und Wasservögel davon profitieren. Hierfür sind verschiedene Maßnahmen vorgesehen, von denen die Biostationen wissen, dass sie für den Schutz der Wiesenvögel maßgeblich sind. Zu den Maßnahmen des Naturschutzzentrums im Kreis Kleve gehören die Anlage und Optimierung von feuchten Senken. Sie ermöglichen es den Vögeln im Boden gut nach Nahrung stochern zu können. Stellenweise werden Gehölze entfernt, die Beutegreifern als Deckung oder Ansitz dienen können. Weitere Maßnahmen sind die Einführung eines Prädationsmanagements (Erfassung, Kontrolle und Steuerung der Beutegreifer) und der Aufbau eines Ehrenamtsnetzwerks zum Gelegeschutz. Auch eine Beratung zum Wiesenvogelschutz für landwirtschaftliche Betriebe wird angeboten. Die Umsetzung der Maßnahmen erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der Landwirtschaft und der Jägerschaft. Projektbegleitend wird ein Untersuchungsprogramm zu der Entwicklung der Bestände der Zielvogelarten und der Beutegreifer durchgeführt.

Das Gesamtbudget des Projektes ist mit 18,94 Millionen Euro veranschlagt, davon kommen (neben Eigenmitteln der Projektpartner) 11,36 Millionen aus dem LIFE-Programm der EU und 7,53 Millionen Euro vom Land NRW.

Weitere Infos finden Sie hier: www.life-wiesenvoegel.nrw.de (Website befindet sich zurzeit noch im Aufbau, erste Informationen sind jedoch bereits vorhanden)

Gefördert durch: