Detailinformationen

Wildgänse am Niederrhein - Infonachmittag mit Vortrag, Fahrt zu den Fraßplätzen und zum Schlafplatz der Gänse

02. Dezember, 
 14:15 
bis 17:15

Referent: Bettina Blöß, Mareike Büdding
Treffpunkt:
Wahrsmannshof, Bergswick 19, 46459 Rees
Gebühr: 12€ inkl. Kaffee und Kuchen
Anmeldung:
02851/ 96 33 0
 

Besonders für überwinternde und durchziehende Wasservögel hat das EU-Vogelschutzgebiet “Unterer Niederrhein” eine internationale Bedeutung. Das Bild prägen im Winter vor allem 150.000 bis 200.000 Wildgänse die aus den arktischen Regionen Russlands und Nordskandinaviens kommend, hier bei uns überwintern.

Der Niederrhein ist eine Internationale Drehscheibe für arktische Wildgänse und somit quasi der “Frankfurter Flughafen” für Gänse. Viele der Tiere, die aus dem Nord-Osten Europas nach Mitteleuropa kommen um zu überwintern, machen zumindest Rast am Niederrhein und fliegen dann weiter nach Holland, Belgien und Nordfrankreich, oder bleiben den ganzen Winter am Niederrhein.

In einem ca. einstündigen Beamer-Vortrag wird Ihnen alles wissenswerte über unsere arktischen Gäste erläutert. Bei Kaffee und Kuchen erfahren Sie, dass nicht alle Gänse grau sind und die Familie auch für Gänse eine große Bedeutung hat. Wie alt Gänse werden und warum manche einen schönen Halsschmuck tragen.

Anschließend fahren alle gemeinsam raus, um mit etwas Glück tausende Wildgänse beim Anflug auf ihre Schlafgewässer zu beobachten.