News

< Blänkenanlage im Naturschutzgebiet Hübsche Grändort
30.10.2018 05:17 Alter: 22 days
Kategorie: Sonstiges

Fledermauskontrolle äußerst erfolgreich!


13 Fransenfledermäuse drängen sich in einem Kasten zusammen

Vor vielen Jahren hat das Naturschutzzentrum in der Wittenhorster Heide Fledermauskästen aufgehängt, die verschiedenen Fledermausarten als Quartier dienen können. Bei der jährlichen Herbstkontrolle wird überprüft, ob Fledermäuse die einzelnen Kästen auch nutzen. Anschließend werden sie gesäubert. In diesem Jahr konnte erstmalig in jedem Kasten Fledermauskot nachgewiesen werden, außerdem war ein Kasten sogar mit 13 Fransenfledermäusen besetzt. Damit zeigt sich einmal mehr, dass der Wald in der Wittenhorster Heide ein wichtiges Fledermausquartier darstellt. Neben den Fledermäusen konnten auch mehrere Meisennester, Puppen des Brombeerspinners und ein Hornissennest in den Kästen gefunden werden.

Die Fledermäuse befinden sich gerade auf dem Durchzug von den Sommer- in die Winterquartiere. Die Wittenhorster Heide wird dabei vor allem als Zwischenquartier genutzt. In den Winterquartieren verbringen die Fledermäuse meist sehr dicht aneinandergedrängt ihren Winterschlaf, bis sie ab Ende März/Anfang April wieder zu den Sommerquartieren ausfliegen.