Nistflöße aus Textilmatten

Neuartiges Brutfloß für die Trauerseeschwalbe aus einer doppellagigen Textilmatte
Neuartiges Brutfloß für die Trauerseeschwalbe aus einer doppellagigen Textilmatte
Nistfloß mit "Ei-Rollschutz"
Nistfloß mit "Ei-Rollschutz" - einem doppelten Ring aus Textilmatten-Material

Seit 2006 verwendet das Naturschutzzentrum einen neuartigen Floßtyp aus Textilmatten, um das Projekt weiter fortzuentwickeln. Die Anschaffung des dafür notwendigen Materials wurde und wird teilweise mit Hilfe von Patenschaften für die Trauerseeschwalbe finanziert. Diese Kunstinseln aus Textilmatten (siehe Foto) lassen sich besser bepflanzen als die ursprünglichen Nisthilfen, wodurch wir uns einen verbesserten Bruterfolg erhoffen, da die gut bewachsenen Flöße einen größeren Schutz vor Feinden und schlechter Witterung bieten.

Seit 2011 statten wir die Flöße mit einem zusätzlichen Ring aus Textilmatten-Material aus, um zu verhindern, dass die Eier durch den Wellenschlag von den Flößen gespült werden ("Ei-Rollschutz"). Der außerordentliche gute Bruterfolg seit 2011 bestätigt den Erfolg dieser Maßnahme.

Seit 2013 ist zudem ein Teil der Nistflöße mit einem Unterstand für die Küken ausgestattet, der sie vor Fressfeinden schützen soll. Ob diese Maßnahme wirklich eine Auswirkung auf den Bruterfolg hat, ist allerdings unklar. Unseren Beobachtungen zufolge nutzen die Küken diesen Unterstand eher zufällig, denn bewusst.